Festung Simserhof

Munitionseingang - Maginotlinie
Mannschaftseingang - Maginotlinie

Munitionseingang der Festung Simserhof, einer Talfestung der Maginotlinie. Hier verlaufen die Gänge waagerecht in den Berg und der Aufstieg erfolgt bei den Kampfständen.

Der Mannschaftseingang der Festung Simserhof liegt etwas oberhalb des Munitionseingangs und ist durch einen eigenen Stollen mit den Kampfblöcken verbunden.

Außenwand - Maginotlinie
Kampfblock - Maginotlinie

Die Eisenkonstruktion an der Außenwand trug einst die Festungsantenne.

Einer der Kampfblöcke mit seinen drei 7,6 cm Geschützen zeigt, wie massiv die Bewaffnung der Festungen der Maginotlinie war.

Kampfblock - Maginotlinie
Drehturm - Maginotlinie

Ein weiteren Kampfblock mit gemischter Bewaffnung der Festung Simserhof.

Der Kampfblock besitzt zusätzlich einen Drehturm. Hier der Drehturm im ausgefahrenen Zustand.

Geschütz - Maginotlinie

Eines der in der Festung Simserhof verbliebenen Geschütze.

Eingefahrener Drehturm - Maginotlinie

Ein weiterer Drehturm, hier allerdings eingefahren.

Kampfstand - Maginotlinie
Zerstörungen - Maginotlinie

Ein weiterer Kampfstand ist stark zerschossen, jedoch nicht von deutschen Truppen, sondern von vorrückenden amerikanischen Truppen, die zu dieser Zeit von der von Deutschen gehaltenen Festung aus beschossen wurden.

Der Beton ist bis zur Panzerblende weggesprengt.

Atlantikwall-Frankreich.com

Bilder und Texte des Berichtes stammen von Thomas Phillipp, dem Betreiber der Internetseite Atlantikwall-Frankreich.com - Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich für die bereitgestellten Informationen.

Simserhof