Hochbunker an der Marienschule

Hochbunker an der Marienschule - Von-Kluck-BunkerMit fünf Stockwerken ist der Hochbunker an der Von-Kluck-Strasse auf dem Schulhof der Marienschule der höchste uns bekannte Bunker in Münster.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NordseiteHeute dient der Bunker Langzeitversuchen der Universität Münster zum Thema Gewebeproben als Forschungsraum. Seine gleichbleibende Innentemperatur von 7 - 10°C bietet ein konstante Untersuchungsumgebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NordeingangBetonsturz über einem der vier Eingänge mit einer Mächtigkeit von 1,50 Metern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordseite - Blickrichtung OstHeute dient der Bereich um den Bunker als Schulhof und Parkplatz für das Lehrpersonal.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nordseite mit LufthutzenLufthutzen!!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Eiger)-NordwandImposanter Anblick.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wendeltreppe in der Südwest-EckeAn der Rückseite befindet sich eine Nottreppe, die auf das Dach, bzw. von dort nach unten führt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OstflankeDer Bunker noch einmal von vorne - im Hintergrund ist die Wendeltreppe zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SüdeingangSchüler gestalteten 1984 die Bunkerwände phantasievoll nach ihren Ideen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtansicht von NordostAus einer vollkommen anderen Perspektive - der Hochbunker in der Von-Kluck-Strasse vom Stadthaus aus gesehen. - Ein markantes Objekt in der sonst eher “dörflich rot” geprägten münsteraner Dachansicht

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos:
Der Von-Kluck-Bunker wurde von September 1942 bis Januar 1943 erbaut. Dieser Hochbunker bot/bietet 2000 Menschen Platz. Auf dem Bunker gab es eine FLAK-Stellung. Obwohl der Bunker als griechischer Tempel getarnt wurde, wurde er am 18. November 1944 getroffen. Der Von-Kluck-Bunker trug bei diesem Treffer allerdings keine Schäden davon.

historisches Foto - ALARM!

Der Nordeingang des Bunkers während eines Alarmes - Die Menschen drängen in den Bunker.
Quelle: Geschichte original - am Beispiel der Stadt Münster :  Im Inferno des Bombenkrieges (Band 9.) ISBN: 3-402-02699-6

Bis zu den 70er Jahren war der Bunker unbenutzt, danach diente er Jazzband als Probe- und Auftrittsmöglichkeit bis in die 80er Jahre hinein. In den 80ern wurde der Hochbunker an der Marienschule generalüberholt. Heutzutage dient der Von-Kluck-Bunker einerseits der Universität Münster für Langzeitversuche, andererseits der Stadt Münster als “Lagerhaus” für die Weihnachtsbeleuchtungen.
Zusammen mit dem Hochbunker am
St.Franziskus-Hospital ist dieser der letzte in Münster erbaute Hochbunker
Der Hochbunker ist heute noch für den Zivilschutz einsatzbereit.

Von-Kluck