Bunker an der Goffartstrasse in Aachen

An der Goffartstrasse in Aachen befindet sich ein weiterer Bunker - der “Musikbunker Aachen”. In diesem Bunker finden Konzerte statt und viele lokale Bands haben hier die Möglichkeit Proberäume zu mieten.
Der 1943 fertiggestellte Bunker an der Goffartstrasse konnte bis zu 2000 Personen Schutz bieten - er ist damit einer der größten in Aachen gebauten Bunker.
Bis 1958 waren in dem Bunker ausgebombte Aachener untergebracht.
Seit 1987 wurden die Bunker in der Goffartstrasse und in der
Junkerstrasse musikalisch genutzt. Nachdem die Verantwortlichen mehrere Male wechselten, übernahm 1994 der “MusikBunker Aachen e.V.” die Federführung über die beiden Bunker. Nach Beendigung des Umbaus 1997 gibt es nun bis zu sieben Live-Acts in der Hochsaison pro Woche.

(Quelle: http://www.musikbunker-aachen.de/verein/geschichte_v.html )

Rückseite des Bunkers mit Aufstieg.
Die Leiter ist stark beschädigt! Ein Aufstieg ist lebensgefährlich und verboten!

links: Beschädigte Lüftungsanlage

rechts: Eingang zum “Musikbunker Aachen e.V.”

Vor der Frontseite befindet sich heute ein Bolzplatz.

Der Eingang zu den Proberäumen.

Im Musikbunker: Man sieht, dass im Rahmen der Umbauarbeiten zum Musikbunker die Kellerdecke geöffnet und eine Treppe in die Kelleretage eingebaut wurde.

In der Kelleretage befinden sich heute die Proberäume für die Bands.

Die Kellertreppe von unten aus gesehen.

Der Blick nach draußen.

Ein letzter Blick an der Frontseite entlang.

Oktober 2003

Der Eingangsbereich zu den Konzertsälen an der Stirnseite des Bunkers.

Goffartstrasse