Hochbunker Boltestrasse

Dieser Hochbunker befindet sich im Stadtteil Werne direkt am Marktplatz. Der drei Etagen zählende Bunker wurde für 660 Schutzsuchende errichtet. Die Wand- und Deckenstärke beträgt bei diesem Luftschutzbunker zwei Meter.
Am 04.08.1944 explodierte vor dem Bunker eine 1.000 Kg-Bombe. Diese verursachte enorme Beschädigungen an der Frontseite des Hochbunkers. Der Beton war bis in eine Tiefe von 25 Zentimetern von der Außenwand abgeplatzt. Die Luftschutztür und die Rückschlagventile wurden bei der Explosion in das Bunkerinnere gedrückt. Bei diesem Ereignis fanden fünf Menschen den Tod, weitere Sechs wurden schwer verletzt. Alle befanden sich während der Katastrophe im Eingangsbereich der Bunkeranlage.
Eine weitere Fliegerbombe detonierte auf dem Dach des Bunkers, verursachte allerdings keine größeren Schäden. Die Reparaturarbeiten an dem Bunker kosteten rund 15.000 Reichsmark. Bis zum Kriegsende wurde der, mittlerweile unbeliebte Hochbunker noch weiterhin von 2.000 Schutzsuchenden während der Bombenangriffe genutzt. Von den Schäden ist heute nicht mehr allzuviel zu sehen, denn auch dieser Bochumer Bunker wurde im Rahmen der Stadtverschönerung bunt angestrichen.

Hochbunker Boltestrasse - Bochum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochbunker Boltestrasse - Bochum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochbunker Boltestrasse - Bochum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochbunker Boltestrasse - Bochum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2006 - 7Grad-Team

 

 

 

HB Boltestr