Hochbunker Wibbeltstrasse

Dieser Hochbunker an der Wibbeltstrasse/Bahnhofstrasse in Bochum-Wattenscheid ist äußerlich relativ gut erhalten. Er hat vier Etagen und wurde im Rahmen der Stadtverschönerung, wie fast alle Hochbunker in Bochum, bunt angemalt. Er wurde in der ersten Welle des Bunkerbaus 1940 errichtet und bot Platz für 870 Personen. Es gab in diesem Bunker lediglich Sitzplätze und keine Liegeplätze, wie sonst in Hochbunken üblich. Da er ein großes Einzugsgebiet im 2. Weltkrieg hatte wurde er bei Fliegerangriffen auf Wattenscheid mit der 6-fach zugelassenen Personenanzahl belegt. Dies führte dazu, dass dieser Bunker von der technischen Ausstattung her gesehen, weit hinter den anderen Hochbunker in Bochum lag. Die einzige zentrale Lüftungsanlage schaffte den vorgeschriebenen Pro-Kopf-Bedarf an Frischluft von 30 Litern pro Minute nicht mal annähernd. Auch die Abluftanlage konnte bei dieser Überbelegung nicht für die Absaugung der verbrauchten Luft der Schutzsuchenden sorgen...
Heute ist in dem Eingangsbauwerk von diesem Hochbunker ein Büdchen eingezogen und versorgt die Passanten und Bunkersportler mit Verpflegung...

Hochbunker Wibbeltstrasse BochumHochbunker Wibbeltstrasse Bochum

Hochbunker Wibbeltstrasse BochumHochbunker Wibbeltstrasse Bochum

Hochbunker Wibbeltstrasse Bochum

 

HB Wibbeltstr.