Der Göpelschacht Moses

Der Göpelschacht MosesAuch dieses Göpelhaus liegt an dem Bergbaurundweg im Muttental. Es erinnert an den Mosesschacht, der hier 1840 abgeteuft wurde. Der tonnlägige Schacht Moses baute das Flöz Anclam ab und reichte bis auf die St. Johannes Erbstollensohle. Auf der  Erbstollensohle wurden Querschläge bis in die Flöze Stettin, Ankunft und Liebe getrieben. Nach Aufschluss und Abbau der vier Flöze wurde der Göpelschacht Moses im Mai 1847 wieder stillgelegt.

Göpelschacht: Ein Göpelschacht, oder auch Pferdegöpel ist eine Fördereinrichtung, bei der ein Pferd immer im Kreis läuft, und dabei ein Föderseil auf eine Trommel wickelt. Der Schacht an sich konnte tonnlägig aber auch seiger in die Tiefe führen.

Goepelschacht