Die Bewohner der Ofenkaulen

Wie schon eingangs erwähnt sind die Ofenkaulen eingetragenes Bodendenkmal. In diesem geschützten Biotop gibt es viele Tierarten, die besonders schützenswert sind.

Zum einen sind hier sicherlich die Fledermäuse zu nennen, von den wir aus bekannten Gründen aber natürlich keine Fotos gemacht haben.

Wir sind aber auch ein paar Bewohnern der Ofenkaulen begegnet, die wir Euch nun gerne vorstellen wollen.

Auf dem Bild auf der linken Seite seht Ihr einen Feuersalamander. Wie die meisten anderen Bewohner der Ofenkaulen auch lebt er vor Allem unterhalb der großen Lüftungsschächte, da dort noch ein wenig Tageslicht durchscheint. Gerade an diesen Stellen MUSS man besonders vorsichtig sein!

In der Mitte des Bildes, in hellbraun, befindet sich ein “Höhlenfrosch”.

Oberhalb der Mitte des Bildes sieht man in rotbraun eine Kreuzspinne. Diese Spinnen werden bis zu fingerkuppengroß. Obwohl sie sicherlich dem Namen nach eine der bekanntesten Spinnen in Deutschland überhaupt ist, werden erst wenige von Euch eine gesehen haben.

Auf diesem Baumstamm sitzt kein Tier, sondern ein Pilz. Wie die Sporen den Weg in die Ofenkaulen gefunden haben, wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben.

Weitere unter Naturschutz stehende Bewohner der Ofenkaulen:

Weitere Froscharten und Siebenschläfer und natürlich Fledermäuse. - Eine Fortsetzung ist unter OK - 2004 zu finden.

Bewohner