Weitere Eingänge zur Ofenkaul

Eingang Nummer 3

Eingang Nummer 31 - Der “Kalte Heinrich”- von außen

Eingang Nummer 31 - Der “Kalte Heinrich”- Sein kalter Luftzug ist noch in 20 Metern Entfernung zu spüren.

Eingang Nummer 31 - Der “Kalte Heinrich”- von außen nach innen Fotografiert.

Eingang Nummer 31 - Der “Kalte Heinrich”- von innen nach außen Fotografiert.

In der Eingangsschlucht zu Eingang 33 liegen diese Metallteile.

Der Zugang zu Eingang 33.

Fledermausschlitz am zubetonierten Eingang 33 - Auch hier kommt man nicht in die Ofenkaulen!

Eingang 40 - Eine 6,75 mal 6,77 Meter große Betonplatte mit seitlichen Fledermausschlitzen verschließt den 25m tiefen Schacht.

Dieser Betonklotz mit einer Größe von 4,65 Meter x 6,65 Meter befindet sich oben auf der Bergkuppe der Ofenkaulen.

Laut der Nummerierung sollte dies der Eingang 58 sein, wir denken aber, dass es sich um einen Wasserbunker handelt.

Oben drauf befindet sich eine Luke, von der es ohne Steigeisen 2,8 Meter nach Unten führt. Der Raum steht ca. 1 Meter unter Wasser.

“Eingang 58” von innen.

Georg beim Abflug

1.: Ist dieser Eingang (Nr. 57) Lebensgefährlich!

2.: Ist dieser Eingang KEIN Eingang zu den Ofenkaulen!

Sonstige Eingaenge