Ehemalige Grenzwacht Monschau-Hargard

www.7grad.org - Stell Dir vor es wird dunkel, und Du bist nicht dabei...Lage:

Die Anlage befindet sich am Straßenrand der B258 in Monschau-Hargard in Richtung Imgenbroich an der Abzweigung zum Mühlenfelderweg.

 

 

 

 

 

Zerstörter BunkerIn NRW wurden 104 Anlagen dieses Typs gebaut. Es handelt sich um den Regelbautyp D2, einen Dreischartenstand.

 

 

 

 

 

 

BunkerinnenlebenDie Wand- beziehungsweise Deckenstärke betrug 30cm. Insgesamt wurden hier 14 m³ Beton verbaut.
Die Abmessungen betragen 2,8 x 6,2 Meter.

 

 

 

 

 

DraufsichtGebaut wurde diese Grenzwachtstellung im Jahr 1938.
Die Bewaffnung bestand aus einem Maschinengewehr. Die Scharten waren treppenförmige MG-Scharten mit Panzerscharten des Typs 422P01.

 

 

 

 

 

SchießscharteIn diesem kleinen Bunker waren fünf Mann Besatzung in Hängematten untergebracht.
Was diesen Westwallbunker zerstörte ist uns unbekannt. Möglicherweise hat er einen Treffer abbekommen, vielleicht ist er auch in den Jahren nach dem Krieg gesprengt worden.

 

 

 

 

Fluchtgang??Am hinteren Ausgang erkennt man heute noch so etwas wie einen kleinen Gang mit Türzarge.

Die Stellung besaß keinerlei Gasschutzvorkehrungen.

 

 

 

Frühjahr 2003

 

Winterimpressionen 2004 an der Grenzwacht Monschau - Foto von Christian

Winterimpression der Grenzwacht Monschau

 

Grenzwacht